Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

Januar bis März 2022

Aktivierende Befragung

Eine wichtige Methode der Gemeinwesenarbeit

Die Aktivierende Befragung ist eine Methode der Aktionsforschung, die in der Gemeinwesenarbeit angewendet wird, um mehr über das Interesse, Probleme und Veränderungswünsche in einem Stadtteil zu erfahren.

Diese Methode soll in unserem Projekt der Mobilen Stadtteilarbeit zum Einsatz kommen, um aus Ihren Stimmen, der Bewohnerinnen und Bewohner,  zu erfahren, wo die Interessen und Bedürfnisse liegen und wie wir gemeinsam das Leben in der Nachbarschaft verbessern können.

Unser Team geht auf die Straße und fragt Sie, die Menschen im Stadtteil, was Ihnen gefällt und was nicht, was Sie sich wünschen und wo Sie Veränderungen brauchen.

Vor allem aber suchen wir gemeinsam mit Ihnen nach Lösungen und schauen, wie das Team der Mobilen Nachbarschaftsarbeit Sie dabei unterstützen kann.

Letzteres ist der wichtigste Punkt, denn hier wird nicht nur gefragt, sondern wir wollen mit Ihnen aktiv werden.

Es handelt sich nicht nur um eine Umfrage, sondern wir sehen Sie als Expertinnen und Experten Ihrer Nachbarschaft und wir wollen mit Ihnen tiefgehende Gespräche führen, die langfristig Veränderungen und Früchte tragen werden.

An verschiedenen Orten in der Nachbarschaft

Zwischen Januar und März 2022 waren wir mit unserem Lastenrad im Kiez unterwegs.

Wir haben viele interessante Gespräche an unterschiedlichen Orten im Kiez geführt: vor dem Edeka Supermarkt in der Cranachstraße,  vor der Postfiliale in der Beckerstraße, vor dem Stadtteiltreff  "Der Nachbar" und in "Gela´s Bistro" am Vorarlberger Damm, der Bäckerei "Kevser" an der Ecke Rubensstraße/ Vorarlberger Damm und an der Bäckerei "Kadakal" am Grazer Platz.

Bei einigen Terminen wurden wir von unseren Kolleginnen von "Kidöb"  und den Schöneberger Stadtteilmüttern unterstützt.

Hier fanden vor allem frauenspezifische Themen, aber auch alle Themen rund um die Familie ein Ohr.

 

Spielaktionen

Auch bei unseren gemeinsamen Spielaktionen mit dem Familienzentrum in Friedenau am Dürerplatz haben wir viele spanndene Gespräche geführt. Wir haben unseren Spielkoffer mitgebracht und unseren Klapptisch für Bastelaktionen bereitgestellt. Dabei konnten besonders Eltern mit uns ins Gespräch kommen und über die Themen ihres Stadtteils, die ihnen am Herzen liegen oder unter den Nägel brennen, mit uns sprechen.Die Aktivierende Befragung ist beendet, aber die Spiel- und Bastelaktionen auf dem Dürerplatz gehen weiter!

Die aktuellen Termine: 19. und 25. Mai, jeweils 15.30-17 Uhr- ab dem 9. Juni dann jeden Donnerstagnachmittag!

 

Und was passiert nun mit den Ergebnissen der Befragung?

Ende März haben wir die Ergebnisse der Aktivierenden Befragung den Menschen im Stadtteil vorgestellt und sind mit ihnen darüber ins Gespräch gekommen. Nun wollen wir natürlich auch mit den Ergebnissen arbeiten und gemeinsam versuchen, die vielen tollen Ideen der Stadtteilbewohner*innen umzusetzen! Einladungen zu themenspezifischen Treffen und eine ausführliche Dokumentation der Befragungsergebnisse folgen bald!

Kontakt

Mobile StadtteilarbeitHolsteinische Straße 30 12161 BerlinStandort / BVG Fahrinfo
Mobile StadtteilarbeitHolsteinische Straße 30 12161 Berlin
Stufenloser Zugang über eine Rampe oder direktBehindertengerechte Toilette
ProjektkoordinatorinCarla Miranda Contreras85 99 51 -356E-Mail senden
ProjektkoordinatorinHannah Schneider325 01297E-Mail senden

Aktuelles

Keine Nachrichten verfügbar.

Veranstaltungen


Alle Veranstaltungen

Förderung

Das Projekt wird gefördert als Reaktion der EU auf die Covid-19-Pandemie