Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

Al Nadi

Treffpunkt, Beratung und Kurse für arabische Frauen

Al Nadi (arabisch "der Club") existiert seit 1979 und ist eine zentrale Anlauf- und Beratungsstelle für arabische Frauen aus ganz Berlin.
Al Nadi wird unterstützt vom Integrationsbeauftragten des Senats von Berlin und ist Teil des Nachbarschaftsheims Schöneberg e. V.

Die Zielgruppe von Al Nadi sind Frauen aus dem gesamten arabischsprachigen Kulturkreis. Zur Zeit nutzen vor allem geflüchtete Frauen aus Syrien und dem Irak, aber auch aus Libyen, dem Libanon, aus Marokko und Ägypten unsere Angebote. Die Frauen kommen aus allen Altersgruppen (20 bis 60 Jahren) und allen Bildungsschichten (Analphabetin bis Akademikerin). Der überwiegende Teil der Besucherinnen sind geflüchtete Frauen aus Syrien und dem Irak und ehemalige Flüchtlingsfrauen aus dem Libanon, die anderen sind nachgezogene Ehefrauen aus den verschiedensten arabischen Ländern. Viele dieser Frauen haben häusliche Gewalt erfahren, oft schon im Heimatland und befinden sich nun im Trennungsprozess oder leben schon länger getrennt und sind inzwischen geschieden. Viele sind alleinerziehend mit mehreren Kindern.


Die Hauptaufgaben von Al Nadi sind Beratung, Bildung, Clearing und interkulturelle Vermittlung.
Neben den regelmäßigen

  • Deutsch- und Alphabetisierungskursen
  • Gymnastik- und Fahrradkursen
  • Nähen und Kreativkursen
  • Informationsveranstaltungen zu verschiedenen Themen

bieten wir für die Kinder

  • Alphabetisierung in der Muttersprache (arabisch)

Wir arbeiten seit vielen Jahren als gemischtes, deutsch-arabisches Team und unterstützen die Frauen engagiert, flexibel und unbürokratisch. Unser Arbeitsansatz ist niedrigschwellig, ganzheitlich und am Bedarf der Besucherinnen ausgerichtet. Al Nadi arbeitet vernetzt.
Die Arbeitsstrukturen von Al Nadi umfassen z.Zt. drei dreiviertel Sozialarbeiterinnenstellen und sechs Honorarkräfte (Kursfinanzierung über die Volkshochschulen Tempelhof-Schöneberg und Steglitz-Zehlendorf)
Ziel unserer Arbeit ist es, die Frauen zu befähigen, ihren Alltag in dem für sie fremden Land besser zu bewältigen, vor allem durch den Erwerb von Sprachkompetenz, aber auch durch den Austausch mit anderen Frauen. Al Nadi soll für die Frauen gleichzeitig ein Ort sein, an dem sie sich zu Hause fühlen, ein kleiner Ersatz für die traditionelle Frauengemeinschaft in ihren Heimatländern. Grundsätzliches Ziel unserer Arbeit ist die Stärkung des Selbstbewusstseins und des Selbstvertrauens der Frauen. Sie sollen lernen, ihre Dinge selbst in die Hand zu nehmen, in der deutschen Gesellschaft ankommen.

Beratungsangebote

Wir bieten Beratung und Hilfestellung bei

  • familien-, sozial- und ausländerrechtlichen Fragen,
  • häuslicher Gewalt, Ehe, Trennung und Scheidung
  • persönlichen Problemen
  • Erziehungsproblemen und bei Fragen zu Kita und Schule
  • Problemen mit Behörden, Jobcenter etc.

In Fällen von häuslicher Gewalt vermitteln wir geeignete Rechtsanwältinnen, in Zufluchtswohnungen etc.
Al Nadi bildet eine Brücke in die Regeldienste und dient so der interkulturellen Vermittlung und Verständigung zwischen arabischer Klientel und Behörden/Regeldiensten

Beratungsangebote

Gefördert durch:

Lina Ganama, Hannah Drexel, Annika Weßlein (Foto: Jörg Farys)

Kontakt

Al Nadi
Rheinstraße 53-54
12161 BerlinStufenloser Zugang über eine Rampe oder direkt
Standort / BVG Fahrinfo

Tel 8 52 06 -02
Fax 8 59 37 -91
E-Mail senden

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 10 - 18 Uhr

Sprechzeiten
Montag 13 - 15 Uhr
Dienstag 10 - 12 Uhr
Donnerstag 15 - 17 Uhr

Beratung nach Vereinbarung

Leitung
Hannah Drexel
Lina Ganama
Annika Weßlein

Alle Kontakte