Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

Neue Hotline 030 90277-6600 und 030 90277-6050

Engagement in Zeiten von Corona

Sie wollen helfen oder Sie brauchen selbst Hilfe? Wir unterstützen Sie! In Zusammenarbeit mit dem Ehrenamtsbüro Tempelhof-Schöneberg und dem Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum ufaFabrik e.V. bringen wir Sie zusammen. Mehr...

Aktuelles

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

in den Projekten "Lebendige Nachbarschaft" und in der "Willkommenskultur" geht es vor allem um Begegnung und Kennenlernen von alten und neuen Nachbar*innen. Durch die Kontaktbeschränkungen und die Corona-Verordnung sind diese persönlichen Treffen seit Mitte März nicht mehr wie gewohnt möglich gewesen. Dafür haben wir Wege gefunden, wie wir uns kontaktlos verbinden: Wir haben miteinander telefoniert, E-Mails ausgetauscht und uns im Videochat getroffen. 

Nun wird das Nachbarschaftshaus wieder schrittweise für Besucher*innen geöffnet. Unter bestimmten Voraussetzungen können sich kleine Gruppen treffen. Dies wird aber längst nicht für alle sofort möglich sein. In manchen Fällen liegt es einfach an ganz praktischen Gründen, wie der eingeschränkten "Raum- und Zeitkapazität"  (Mindestabstand halten,  Zeit zum Reinigen und Lüften der Räume, Sicherstellen von Kontaktdaten sowie Aufklärung von Besucher*innen über Hygiene- und Schutzmaßnahmen). In anderen Fällen sind Aktivitäten, wie z.B. gemeinsames Essen zu zubereiten, schlicht nicht mit der Hygieneordnung vereinbar. 

Deshalb möchte ich Sie ermutigen weiterhin die digitalen Kontakt- und Gruppenangebote in Anspruch zu nehmen und nicht darauf zu warten, dass es irgendwann schon wie früher weitergehen wird. 

Im Technik-C@fé  können Sie sich beispielsweise telefonisch, postalisch, per E-Mail und im Videochat kostenlos beraten und helfen lassen. Die Hilfe ist auch in verschiedenen Sprachen möglich, u.a. deutsch, englisch, arabisch, französisch, italienisch und russisch, weil sich viele junge Migrant*innen bei uns engagieren.  

Der Interkulturelle Treff für Männer lädt ebenfalls weiterhin dazu ein, über das Videokonferenz-Programm Jitsi Meet mitzumachen.

Für die Welcome Walks haben wir einen Mix aus digitaler Vorbereitung und analogen Treffen gefunden. Wenn Sie hier noch mitmachen möchten, füllen Sie doch gleich den "Steckbrief" aus und schicken ihn mir per E-Mail zu.

Zudem  finden Sie auf dieser Seite weiterhin Informationsmaterialien zum Corona-Virus in verschiedenen Sprachen und andere Hilfen zur Unterstützung.

Wenn Sie Anregungen oder Fragen haben und mehr Informationen wünschen, rufen Sie mich einfach unter der Mobilnummer 0157 77 92 45 86 an (SMS/WhatsApp/Signal auch möglich) oder schreiben Sie eine E-Mail an stefanie.kusan(at)nbhs.de.

Persönliche Beratung sind nach Absprache und Abwägung von Alternativen möglich - ich biete Ihnen hierzu gerne bei gutem Wetter auch das Ge(h)spräch an. 

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße,

Stefanie Kusan

(Projektkoordinatorin Lebendige Nachbarschaft und Willkommenskultur) 

(Aktualisiert am 16.06.2020)

Probleme mit dem Smartphone oder Internet?

Freiwillige aus dem Technik-Café beraten per Telefon und Email

Wenn Ihnen der Umgang mit dem Smartphone oder Internet schwer fällt, können Sie sich von Freiwilligen aus dem Technik-Café telefonisch oder per E-Mail und Videochat auf deutsch, türkisch und englisch beraten lassen. Mehr...

Ein Mann sitzt mit einem Headset vor einem Laptop und winkt in die Webcam

Sehen und gesehen werden

Eine Anleitung für den Videochat Jitsi Meet

Freiwillige aus dem Technik-C@fé erklären ihnen hier wie Sie den Videochat Jitsi Meet herunterladen und benutzen können. Mehr...

Jitsi Meet

Der Interkulturelle Treff geht weiter

Der Interkulturelle Treff findet ab Mittwoch, den 20.5.2020 ersatzweise alle zwei Wochen online statt. Die Zeit bleibt dieselbe: von 17.45 bis 19.15 Uhr tauschen sich Männer aus verschiedenen Kulturen über ihr Leben aus. Begleitet wird die Gruppe durch Björn Helbig. Wenn Sie Interesse haben, mitzumachen, melden Sie sich bitte per E-Mail bei der Projektkoordinatorin Stefanie Kusan an. Bei Bedarf erklären wir Ihnen gerne, wie der Video-Chat genau funktioniert. Für Menschen ohne geeignete technische Geräte suchen wir noch eine Lösung.

Leichte Sprache

Wie funktioniert die Corona-Warn-App?

Die Bundesregierung hat eine Corona-Warn-App veröffentlicht. Die App soll die Verbreitung vom Corona-Virus stoppen. Wie das funktioniert, wird hier ich leichter Sprache erklärt. Mehr...

Kostenloser Online-Kurs

Übungen gegen Stress

Wenn Sorgen wegen Arbeitslosigkeit zunehmen, fühlen sich einige Menschen körperlich und seelisch nicht gut. Manche werden unruhig, sind schneller gereizt oder sie schlafen schlechter. Trainerinnen des Paritätischen Bildungswerks Brandenburg bieten kostenlos online Kurse für Menschen ohne Arbeit und ihre Familien in Berlin und Brandenburg an. Dort erklären Fachkräfte, was Stress auslöst und welche praktischen Übungen zur Entspannung helfen. Mehr...

Mehrsprachige Informationen

Wie kann ich mich und andere schützen?

Alle können dabei helfen, dass sich das Coronavirus nicht so schnell ausbreitet. Bleiben Sie nach Möglichkeit zu Hause. Haben Sie so wenig Kontakt wie möglich zu Menschen, mit denen Sie nicht zusammenwohnen. Nur so können Sie eine Ansteckung vermeiden. Mehr...

Coronavirus

Informationen für Geflüchtete und Fachkräfte

Der Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge für geflüchtete Kinder, Jugendliche und Heranwachsende (BumF) hat mehrsprachige Informationen zum Corona-Virus sowie Hinweise zusammengestellt. Mehr...

Charité

Telefonberatungen in verschiedenen Sprachen

Die Charité bietet bei psychosozialen Belastungen telefonische Beratungen in verschiedenen Sprachen an. Mehr...

Mehrsprachiges Kinderbuch zum Umgang mit der Pandemie

Du bist mein Held! Was Kinder gegen Covid-19 tun können

Die WHO hat ein kostenfreies Kinderbuch herausgebracht, um Kinder beim Umgang mit der Pandemie zu unterstützen. Das Buch ist in verschiedenen Sprachen verfügbar. Mehr...

Corona-Krise

Survival-Kit für Männer unter Druck

Das Bundesforum Männer hat ein Survival-Kit für Männer unter Druck erstellt. 10 konkrete Handlungsempfehlungen unterstützen dabei, Stress in der Corona-Krise zu bewältigen und helfen häuslicher Gewalt vorzubeugen. In 20 Sprachen verfügbar. Mehr...

Kostenlos und anonym

Silbernetz

Einfach mal reden? Silbernetz ist ein kostenloses und anonymes Angebot für einsame, ältere Menschen. Täglich von 8 bis 22 Uhr unter der Telefonnummer 0800 4 70 80 90 zu erreichen. Mehr...

Informationsmaterial

Mehrsprachiges Informationsmaterial zum Corona-Virus

Hier finden Sie Informationsmaterial in folgenden Sprachen: Arabisch, Dari, Deutsch, englisch, Farsi, Französisch, Italienisch, Russisch und Türkisch. Mehr...

Multilingual

Triaphon - telefonische Soforthilfe

Triaphon bietet Übersetzungen bei medizinische Versorgung von Patient/-innen an, wenn es in medizinischen Akutsituationen an verfügbaren Dolmetscher/-innen fehlt. Mit Triaphon gibt es nun einen telefonischen 24h-Übersetzungsdienst für Krankenhäuser und Arztpraxen. Mehr...

Leichte Sprache

Informationen über das Corona Virus in leichter Sprache

Hier gibt es Informationen über das Corona-Virus in leichter Sprache. Mehr...

Corona leicht erklärt

Warum sollen jetzt alle zuhause bleiben?

Daniela Schreiter (Comic-Zeichnerin) und Lars Fischer (Redakteur beim Spektrum Verlag) haben einen Comic zum Thema Corona gemacht, der leicht und verständlich aufklären möchten. Mehr...

Gegen Langeweile

Kostenlose Online-Spiele

Auf der Webseite der Stadt Berlin finden Sie kostenlose Online-Spiele. Dort können Sie Schach, Sudoku und Solitaire spielen. Mehr...

Kreativ werden

Malvorlagen für Kinder und Erwachsene

Hier finden Sie verschiedene Seiten, die Vorlagen zum Ausmalen für Kinder und auch für Erwachsene anbieten. Mehr ...

Tipps und Hilfen für Familien

Einen Plan für den Tag machen

Auf der Seite des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf haben Mitarbeiter/innen Tipps und Hilfestellungen für Familien zusammengestellt, die helfen den Tag zu planen und sich mit der Familie zu beschäftigen. Einige Angebote sind auch mehrsprachig. Mehr...

Integrationslots_innen von Harmonie e.V.

Übersetzungen für Schulaufgaben

Die Integrationslots_innen von Harmonie e.V. untersützen bei der Übersetzung ab sofort auch Eltern und Schüler/-innen bei Fragen und Anliegen zu Hausaufgaben. Telefonische Erreichbarkeit nach Sprachen *** Arabisch, Aramäisch 030 / 588 734 07 und 0157 343 477 99 *** Farsi, Dari, Kurdisch 030 / 588 734 06 und 0157 343 477 97 ***Russisch, Polnisch, Ukrainisch 030 / 850 762 19 *** Weiter zur Webseite von Harmonie e.V.

Wenn die Angst zu groß wird

Eine Übung gegen Angst

Aufgrund der aktuellen Situation haben manche Menschen vermehrt Sorgen und Angst. Wenn die Angst zu groß wird, hilft es manchen Menschen, wenn sie die eigenen Gedanken kurz Gedanken sein lassen und sich auf die Umgebung und das Hier und Jetzt konzentrieren. Leichter gesagt als getan, werden Sie jetzt vielleicht denken. Und das stimmt. Deshalb haben Therapeutinnen verschiedene Methoden entwickelt, die dabei helfen. Hier stellen wir Ihnen eine Technik zur Entspannung vor. Mehr...

Mehrere Menschen unterschiedlicher Herkunft stehen zusammen in der Küche des Nachbarschaftscafé.

Engagement mit und für Geflüchtete

Auf gute Nachbarschaft!

Im Rahmen der Projekte "Willkommenskultur" und "Lebendige Nachbarschaft" (LeNa) bietet das Nachbarschaftshaus Friedenau Engagierten mit und ohne Flucht- oder Migrationserfahrung die Möglichkeit, sich ehrenamtlich zu engagieren und bringt Neu- und Alt-Berliner/innen zusammen. Mehr...

Kontakt

Lebendige NachbarschaftHolsteinische Straße 30 12161 BerlinStandort / BVG Fahrinfo
Lebendige NachbarschaftHolsteinische Straße 30 12161 Berlin
Stufenloser Zugang über eine Rampe oder direktBehindertengerechte Toilette
Sprechzeiten Dienstags von 15 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung
(Raum E.11)
ProjektkoordinatorinStefanie Kusan85 99 51 -367 oder 0157–77924586E-Mail senden

Veranstaltungen

Schrittweise Öffnung unserer Einrichtungen

 

Liebe Besucherinnen und Besucher,
nach und nach werden unsere Einrichtungen, jeweils in enger Abstimmung mit den zuständigen Behörden, schrittweise geöffnet. Bitte informieren Sie sich direkt bei den Einrichtungen und Projekten über Öffnungszeiten, Teilnahmebedingungen und Hygieneauflagen. Informationen dazu erhalten Sie auf den entsprechenden Webseiten oder telefonisch in den Einrichtungen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Förderhinweis:

Be Berlin Logo Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales

Logo Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales

Das Projekt ist gefördert durch die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen des Berliner Stadtteilzentren Vertrages IFP-STZ. Mehr...