Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

Vormundschaften und Pflegschaften

Vormundschaften für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Evelyne Weber hat eine ehrenamtliche Vormundschaft für Mahmoud, 15 Jahre aus Syrien übernommen

Noch immer warten in Berlin ca. 1800 Kinder und Jugendliche, die ohne ihre Eltern geflüchtet sind auf einen Vormund. Vielleicht eine Aufgabe auch für Sie?

Seit Herbst 2015 erweiterte der Cura-Vormundschaftsverein vom Nachbarschaftsheim Schöneberg e.V. sein Engagement für unbegleitete minderjährige Geflüchtete.

Die Aufgaben eines Vormunds umfassen neben der elterlichen Sorge, die Vermögenssorge, die Klärung der Gesundheits- und Unterbringungsfragen, Klärung der Fragen zum Asyl- und Aufenthaltsrecht sowie den persönlichen Kontakt zu dem Jugendlichen zu halten. Für die Ausübung der Aufgaben sind sowohl interkulturelle Kompetenzen als auch Wissen im Umgang mit Traumatisierungen von Vorteil, aber nicht Voraussetzung.

Bürgerinnen und Bürger, denen die Gestaltung unserer Gesellschaft ein Anliegen ist und die überlegen, wie sie sich einbringen können, sind hiermit herzlich aufgefordert, sich bürgerschaftlich zu engagieren und eine ehrenamtliche Vormundschaft zu übernehmen.

Möchten Sie sich als ehrenamtlicher Vormund engagieren?

Dann sollten Sie Folgendes mitbringen:

  • Zeit, sich in Ihrer Freizeit mit den Belangen eines Jugendlichen zu befassen
  • Freude, sich auf das Amt eines Vormunds vorbereiten zu lassen
  • Bereitschaft, sich mit der Situation von jungen Flüchtlingen vertraut zu machen
  • Entschiedenheit, sich mit Verwaltungen und Behörden auseinander zu setzen
  • Einsicht, sich rechtzeitig bei Schwierigkeiten und Problemen Hilfe zu holen

 Was wir Ihnen bieten:

  •  regelmäßige Schulungen, in denen wir Sie auf ihre Aufgabe als Vormund vorbereiten
  •  monatliche Treffen zum Erfahrungsaustausch, in denen die Erlebnisse und Erkenntnisse in der Gruppe ausgetauscht werden
  • verlässliche Anlaufstelle bei Problemen und Fragen

  • regelmäßige Infoveranstaltungen zu Themen rund um die Vormundschaft

Interessierte Bürgerinnen und Bürger wenden sich bitte an:

Frau Ayla Kiratli, Tel. 300 96 98 20 oder Frau Claudia Rey, 85 69 80 24 vom Cura - Betreuungs- und Vormundschaftsverein und vereinbaren einen Termin zu einem Erstgespräch.

Hier finden Sie alle Informations- und Schulungstermine

Flyer "Ehrenamtlich Vormund werden" zum Download

Aus der Presse

Lesen Sie hier einen Artikel zum Thema in der Berliner Woche vom Dezember 2016

Cura wirbt um ehrenamtliche Vormunde für junge Flüchtlinge

 

 

Lesen Sie einen Artikel zum Thema Vormundschaft aus der Perspektive einer Vormundin in der Berliner Woche vom Juni 2017

Im Cura-Projekt betreuen Ehrenamtliche geflüchtete Minderjährige

 

Kontakt

Cura-Vormundschaftsverein
Wilhelmsaue 33
10713 Berlin
Standort / BVG Fahrinfo

Tel 300 96 98-20
Fax 300 96 98-99
E-Mail senden

Sprechzeiten
nach Vereinbarung

Leitung
Ayla Kiratli
Tel 300 96 98-20
E-Mail senden
Claudia Rey
Tel 85 69 80-24
E-Mail senden

Alle Kontakte