Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

28.10.2016 / Kita und Familie

"Sprungbrettangebote" für Kinder in der Flüchtlingsunterkunft Breslauer Platz

Was passiert in einer Kita? Wie sieht es dort aus? Was ist eine Eingewöhnung? Die Beantwortung dieser und vieler anderer Fragen sowie das alltägliche Erleben eines Kitaalltags werden Kindern der Notunterkunft am Breslauer Platz derzeit durch ein besonderes Projekt ermöglicht.

"Kleine Kita" im ehemaligen Rathaus Friedenau

 Seit dem 1. September 2016 gibt es in der Unterkunft an fünf Tagen in der Woche jeweils am Vormittag eine Betreuungs-möglichkeit für Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren.

Heranführen an unser Bildungssystem

Ziel des Projektes ist jedoch nicht nur die Begleitung der Kinder, sondern auch die Zusammenarbeit mit ihren Müttern. Vielen der Frauen ist das System Kita fremd und das Heranführen an unser Bildungssystem ein weiterer großer Schwerpunkt des Projektes. Mittlerweile besuchen 16 Kinder die kleine "Kita" und werden dort von Pädagoginnen und Mitarbeiterinnen sensibel und situativ betreut und begleitet. Innerhalb von drei Wochen ist es gelungen, für die Kinder einen ästhetisch ansprechenden Raum einzurichten, der ihnen kindgerechte und alters-gemäße Materialien bietet. Geplant ist, sich schnell mit umliegenden Kitas unseres Trägers zu vernetzen. Besuche dort ermöglichen es den Kindern zu erleben, was andere Kinder in einer Kita unternehmen. Zudem können erste Kontakte  außerhalb der Unterkunft geknüpft werden.

Angebote für die Mütter

Auch die Familienbildung unseres Trägers ist in das Projekt involviert. So sollen zukünftig regelmäßige Treffen mit Müttern der Unterkunft stattfinden, um ihnen in angenehmer Atmosphäre einen Austausch zu ermöglichen. Ausflüge im Kiez, gemeinsames Kochen oder die Organisation eines Kita- bzw. Schulbesuches soll den Müttern bei Interesse angeboten werden. 

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen