Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

7.01.2015 / Freizeit und Kultur

Eva Bittner, Gründerin des „Theater der Erfahrungen“, erhält Bundesverdienstorden für ihr Engagement

Für ihren außergewöhnlichen Einsatz in der sozialkulturellen Seniorenarbeit wurde Eva Bittner mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Eva Bittner mit Staatssekretär Dirk Gerstle am 6. Januar 2015 bei der Überreichung des Ordens

Im Kreise von Familienangehörigen und langjährigen Weggefährtinnen und -gefährten nahm sie am Dienstag, 6. Januar 2015 die hohe Auszeichnung vom Staatssekretär für Soziales - Dirk Gerstle – in der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales entgegen.

Seit 35 Jahren leiten Eva Bittner und Johanna Kaiser das Theater der Erfahrungen in Berlin und entwickelten in dieser Zeit neue Formen der Seniorenkulturarbeit. So haben die Beiden neben der Theaterarbeit mit alten Menschen neue Schwerpunkte etabliert: generationsübergreifende Projekte, interkulturelle Produktionen, Aufbau kreativer Gruppen in verschiedenen Stadtteilen Berlins sowie eine Verzahnung des Praxisprojekts mit Berliner Hochschulen – personell vor allem durch Johanna Kaiser getragen, sie ist seit fünf Jahren Professorin für Kultur Arbeit in sozialen Feldern an der Alice Salomon Hochschule.

In seiner Laudatio hob Staatssekretär Dirk Gerstle die besondere Leistung der Ausgezeichneten hervor - Eva Bittners langjähriges Engagement und Interesse an innovativer Theaterarbeit, mit dem sie gleich nach Abschluss ihres Studiums der Theaterwissenschaften das „Theater der Erfahrungen“ gründete. Dirk Gerstle ging auf die große Bedeutung dieses Theaters ein, das jungen und alten Laienschauspielerinnen und -schauspielern die Möglichkeit eröffnet, eigene Lebenserfahrungen sowie gesellschafts- und generationsbedingte Problematiken zu verarbeiten. In seinem 35 jährigen Bestehen habe sich das „Theater der Erfahrungen“ zu einem gesamtstädtischen Akteur entwickelt. An dieser Entwicklung sei Eva Bittner maßgeblich beteiligt, so der Staatsekretär: „Ihr gelingt es mit Engagement, Kreativität und tiefem Respekt vor den  Spielerinnen und Spielern, einen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten, der in dieser Form Vergleichbares sucht. Für ihre langjährige engagierte Arbeit in der Berliner Seniorenkulturarbeit gebührt Eva Bittner großer Dank und Anerkennung.“

Eva Bittner ist Theaterwissenschaftlerin und Theaterpädagogin. 1980 gründete sie in Berlin das „Theater der Erfahrungen“, das sich seit 1983 in der Trägerschaft des Nachbarschaftsheims Schöneberg befindet.  Bereits im April 2014 erhielt das Theater  als Impulsgeber  für zeitgemäße Seniorenkulturarbeit:  die Theodor-Heuss-Medaille 2014 für bürgerliche Initiative und Zivilcourage.

Die gesamte Laudatio können Sie auf den Webseiten des Theater der Erfahrungen lesen.

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen