Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

9.10.2020 / Schülerclub Oase

Elke Büdenbender in der OASE

Elke Büdenbender, die Frau des Bundespräsidenten, war am Mittwoch, den 7.10.2020 zu Besuch im Schülerclub OASE an der Gemeinschaftsschule Friedenau. Zusammen mit einem Fernsehteam von RTL hat sie den Schülerinnen der Schülerfirma „Gesunde Pause“ über die Schulter geschaut.

Elke Büdenbender bedankt sich mit den Schülerinnen für die Spenden

Drehtag in der Oase: Elke Büdenbender im Gespräch mit den Mädchen

Elke Büdenbender und Lukas Spotka, Leiter der OASE

Eine schwarze Limousine fährt am Mittwochmorgen auf dem Schulhof der Friedenauer Gemeinschaftsschule vor. Umringt von Schülern steigt Elke Büdenbender, die Frau des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier aus dem Wagen. Ihr Ziel ist der Schülerclub Oase des Nachbarschaftsheims Schöneberg, dort warten gespannt die Mädchen der Schülerfirma „Gesunde Pause“. Elke Büdenbender kommt zusammen mit einem Fernsehteam von RTL, den ganzen Mittwochvormittag wird im Schülerclub gedreht.

In der Oase riecht es schon am frühen Morgen nach geschmolzenem Käse und sauren Gurken: Der Pausensnack wird vorbereitet. Elke Büdenbender schaut den zehn Mädchen der Schülerfirma über die Schulter, was sie zum Verkauf anbieten, wie sie ihre Arbeit organisieren. Im Sandwichmaker bruzzelt es. Darin das heiße „Maschinenbrot“, so würden manche Mitschüler die beliebten getoasteten Sandwiches nennen, erzählt die 9-jährige Rosa und strahlt. Ihre Aufregung weicht langsam, am Ende des Drehtages wird sie sagen, dass Elke Büdenbender total nett sei, dass ihr das Gefilmtwerden großen Spaß gemacht habe.

Statt Gummibärchen als Pausensnack gibt es Zwieback und Äpfel

„Früher haben wir auch Gummibärchen und süße Milchbrötchen verkauft, aber wir sind mittlerweile gesünder geworden“, erzählt die 12-jährige Celia über die Entwicklung der Firma im ersten Jahr. Celia ist eine der Mitgründerinnen der seit anderthalb Jahren bestehenden Schülerfirma. Statt der Süßigkeiten gebe es jetzt mehr Zwieback und Obst im Angebot.

Die Schülerfirma der insgesamt zehn Mädchen der Friedenauer Gemeinschaftsschule wird von Lukas Spotka, dem Leiter des Schülerclubs Oase begleitet. Er hat das Interesse der Mädchen an einer Schülerfirma aufgegriffen und dafür den Weg geebnet. Die jungen Firmengründerinnen kennen sich schon länger, zuvor haben sie gemeinsam in der Koch-AG n in Kochtöpfen gerührt. Die „Gesunde Pause“ wird im Rahmen des Projekts „Wir stärken Mädchen“ von der Deutschen Kinder und Jugendstiftung gefördert. Projektpatin für das Förderprogramm junger Mädchen ist Elke Büdenbender.

Schülerinnen danken Spendern für die Unterstützung ihrer Firma

Celia und Elke Büdenbender kennen sich bereits: Im vergangenen Jahr war die Projektpatin schon im Schülerclub zu Besuch. Damals wurden im Rahmen des RTL-Spendenmarathons, für den die Deutsche Kinder und Jugendstiftung mit dem privaten Fernsehsender kooperiert, auch Spenden für die Schülerfirma am Grazer Platz gesammelt. Am Mittwoch wollte Elke Büdenbender wissen, was nach einem Jahr in der Firma passiert ist, was die Mädchen aus ihrer freiwilligen Pausenarbeit gelernt haben und wie es ihnen während des Lockdowns erging. Und es war an der Zeit Danke zu sagen. Am Ende lächelten Elke Büdenbender und die stolzen Viert- und Fünftklässlerinnen in die Kamera und bedankten sich für die vielen Spenden, die für das Projekt gesammelt wurden.

Der Fernsehbeitrag über den prominenten Besuch im Schülerclub Oase soll vom 19. bis 21. November 2020 im Rahmen des RTL-Spendenmarathons ausgestrahlt werden.

Veranstaltungen


Alle Veranstaltungen