Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

13.10.2015 / Verein

"Berlin braucht dich!" - Nachbarschaftsheim Schöneberg als neuer Partnerbetrieb

Senatorin Dilek Kolat besuchte das Nachbarschaftsheim zur Kick-off-Veranstaltung am 12.Oktober 2015 und sprach mit den Beteiligten.

Die Projektpartner BQN und Nachbarschaftsheim Schöneberg mit Senatorin Dilek Kolat, Mitarbeiter/innen und Kindern aus der Ganztagsbetreuung Fläming-Schule

Austausch in der Runde mit den Beteiligten

Dilek Kolat im Gespräch mit den Erziehern Harun und Tihon

Ausklang am Buffet

In guter Gemeinschaft mit vielen anderen öffentlichen oder landeseigenen Betrieben und aus der Industrie, ist das Nachbarschaftsheim Schöneberg seit kurzem Partner bei "Berlin braucht dich!"

In der 2007 gegründeten Berliner Senatsinitiative arbeiten Schulen und Ausbildungsbetriebe eng zusammen mit dem gemeinsamen Ziel, Berufsorientierung und Ausbildung zukunftsfähig zu gestalten. Die Betriebe aus dem öffentlichen Sektor und der Privatwirtschaft eröffnen Jugendlichen aus Einwandererfamilien Einblicke in die Arbeitswelt. Das Berufliche Qualifizierungsnetzwerk für Migrantinnen und Migranten - BQN Berlin - begleitet diese Prozesse.

Am 12. Oktober trafen sich Vertreterinnen und Vertreter vom Nachbarschaftsheim Schöneberg und von BQN Berlin mit der Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen, Dilek Kolat in den Räumen der Ganztagsbetreuung Fläming-Schule in der Rheinstraße, um die neue Partnerschaft zu besiegeln.

Mit annähernd 1000 angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, tätig in mehr als 80 Einrichtungen und Projekten, so führte Geschäftsführerin Franziska Lichtenstein aus, nimmt das Nachbarschaftsheim eine breite Palette an Aufgaben wahr, die möglicherweise interessant für die berufliche Orientierung der Jugendlichen sind. Insbesondere im Bereich Erziehung und Pflege können junge Menschen einen umfassenden Einblick in die entsprechenden Berufsfelder erhalten; beispielsweise als Erzieher/in in der Ganztagsbetreuung an Grundschulen und im Kindergarten oder als Pflegefachkraft in der ambulanten Betreuung und Versorgung alter oder kranker Menschen.

Dilek Kolat  betonte im Gespräch wie wichtig es sei, Jugendliche mit Migrationshintergrund noch viel stärker in die Berufe der öffentlichen Verwaltung und landeseigenen Betriebe zu integrieren. Während mittlerweile 41% der Jugendlichen in Berlin einen Migrationshintergrund aufwiesen, seien sie dagegen noch zu einem sehr geringen Anteil in städtischen Betrieben vertreten. Die Senatorin wies außerdem auch auf die Chancen aktiver Kooperationen für viele Betriebe hin, die mittlerweile unter dem Fachkräftemangel zu leiden haben. Letztlich ergibt sich also aus einer frühzeitigen kontinuierlichen Zusammenarbeit im Rahmen mehrstufiger Betriebspraktika eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

Dilek Kolat lobte die hervorragende Initiative "Berlin braucht dich!" und freut sich besonders darüber, dass "zwei ihrer Lieblingsorganisationen - Das Nachbarschaftsheim Schöneberg und BQN - hier als Partner zusammen gefunden haben".

Auch zwei (angehende) Erzieher kamen, stellvertretend für viele andere im Haus, in der Runde zu Wort. Harun Manaa und Tihon Annenkow berichteten der Senatorin über ihre Motivation zur Berufswahl und ihren Werdegang im Nachbarschaftsheim. Bereits ein halbes Jahr zuvor war ein kurzes filmisches Porträt mit Harun aus der Ganztagsbetreuung Fläming-Schule entstanden, das in der Kampagne "Berlin braucht dich!" für den Erzieherberuf wirbt.

Der Nachmittag klang in anregenden Gesprächen zwischen den Beteiligten aus. Wir freuen uns über die entstandene Kooperation und sind nun gespannt auf die gemeinsame Arbeit mit den Jugendlichen der Partnerschulen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Senatsinitiative finden Sie auf der Webseite von "Berlin braucht dich!"

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen