Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

21.01.2021 / Stadtteilarbeit NBHS

Aktionstag "Videokonferenz"

Digital in Kontakt bleiben

Ida in der Beratung (Bild: NBHS)

Laura in der Beratung (Bild: NBHS)

Videokonferenzen und Online–Veranstaltungen sind seit Beginn der Corona-Pandemie zum festen Bestandteil unseres Alltags geworden. Für viele, insbesondere für ältere Menschen, ist der Umgang mit der neuen Technik jedoch keine so leichte Aufgabe. Dabei möchten sie gerne die Möglichkeit nutzen, in Zeiten von Kontakt– bzw. Abstandsbeschränkungen mit Freunden und Familie digital in Kontakt zu bleiben oder an Online-Angeboten teilzunehmen.

Aus diesem Grund lud das Nachbarschaftshaus Friedenau am 28.11. in der Zeit von 10 bis 15 Uhr zum Aktionstag „Digital in Kontakt bleiben über Videokonferenz“.

Sechs ehrenamtlich Engagierte standen an dem Tag bereit, um Interessierte vor Ort zum Thema zu beraten. Mit Mundschutz, Schutzscheiben, Eier-Uhren zur Erinnerung ans regelmäßige Lüften und viel Geduld ausgestattet, erklärten sie in 1:1 Gesprächen leicht verständlich und Schritt für Schritt, wie man die Videokonferenz-Programme Zoom und Jitsi auf dem Laptop oder Smartphone installiert und benutzt. Zusätzlich betreuten zwei weitere Engagierte von zuhause aus den für den Tag eingerichteten virtuellen Übungsraum über Jitsi und Zoom. Hier konnten die Teilnehmenden nach der Beratung gleich ausprobieren, wie das mit der Videokonferenz in der Praxis funktioniert.

Viele der „Technik-Helferinnen und -helfer“ engagieren sich regelmäßig im Technik-C@fé, ein gemeinsames Angebot des Projektes Lebendige Nachbarschaft und der Kontaktstelle Pflegeengagement. Im Stadtteiltreff "Der Nachbar“ treffen sie sich jeden Mittwoch und beraten dort von 15.00 bis 18.00 Uhr ältere Menschen bei Fragen zum Smartphone oder Internet. Mit Einfühlungsvermögen und der Fähigkeit, Technik auf einfache und verständliche Weise zu erklären, zeigen sie ihnen wie sie z.B. ins Internet gehen, eine App herunterladen, Spiele online spielen, Bilder mit der Familie tauschen, mit Video telefonieren oder YouTube-Videos anschauen können.

Insgesamt freuten sich bei dem Aktionstag im Nachbarschaftshaus neun Teilnehmende über das Angebot und fühlen sich nun sicherer, mit Zoom und Jitsi an Online-Angeboten teilzunehmen oder über die Feiertage mit Familie und Freunden virtuell beisammen zu sein. Nach der Beratung bekamen sie noch einen von den Engagierten des Technik-C@fés selbst entwickelten Leitfaden mit, der die Technik in kleinen einfachen Schritten zum Nachlesen beinhaltet.

Dank der technisch versierten und sehr engagierten Unterstützung von Jürgen Baars, Laura Pezzullo, Raffaele Molisse, Ida De Dominicis, Corin Osswald, Tarek Naim, Anas Tayfour und Nina Reichle konnten wir einen gelungenen Aktionstag für unsere Nachbarinnen und Nachbarn realisieren und bedanken uns nochmal herzlich für den großartigen Einsatz!

Veranstaltungen


Alle Veranstaltungen